Zurück zur Trefferliste
  • Datensatznummer:00010416
    RIdIM-Sigel:Mstag - 689
    Künstler:Vincent, François André
    Objekttitel:Die Poesie & Allegorie der Poesie & Allegorie der Musik
    Entstehungsort:Paris | Frankreich
    Datierung:1811
    Gattung:Malerei | Tafelmalerei
    Sachbegriff:Gemälde
    Technik:Ölmalerei | gemalt
    Material:Öl | Leinwand
    Werkzeug:Pinsel
    Maße H x B:78,3 x 132,8 cm
    Standort:München
    Institution: Bayerische Staatsgemäldesammlungen
    Abteilung:Neue Pinakothek
    Inventarnummer / Signatur:13001
    ICONCLASS-Notation:48 C 90 1
    ICONCLASS-Notation:48 C 70
    ICONCLASS-Notation:11 G 21
    ICONCLASS-Notation:92 D 19 16 : 48 C 75
    ICONCLASS-Notation:48 C 74
    Ikonographie (RIdIM Schlagwort):Allegorie, Poesie | Allegorie, Musik | Engel, musizierend oder singend | Putten, musizierend | Notenblatt
    Musikinstrument: Leier (schematisch bis unrealistisch) | Syrinx | Blasinstrument (unbestimmt)
    Beschreibung:Auf Wolken hingelagert liegt eine weibliche Engelsgestalt und musiziert auf einer Leier (5 Saiten), dazu singend. Rechts vor ihr liegen, teils gerollt, Notenblätter bzw. ein Notenbuch. Darunter lugt der Schalltrichter eines Blasinstruments hervor. Links von der mit einem Lorbeerkranz gekrönten Personifikation der Poesie sind zwei Putti zu sehen: während einer von ihnen mit einem Pfeil ausholt, musiziert der andere auf einer Syrinx (6 Pfeifen).
    Erfasser:Holl 1981 | Götz 2003/2004 | Schnell 2013/2014
    Literatur:Neue Pinakothek München, Nach-Barock und Klassizismus ; S. 352 - 354
    Bild-Link:Externer Link https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Qm45ppgGNo/francois-andre-vincent/die-poesie
    Aufnahmeeigentümer:CC BY-SA & Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek, München
    Aufnahmenummer:59/567 (Pl. Nr.)